*
top
Menu
Home Home
Shop Shop
Flammentöpfe Impruneta Flammentöpfe Impruneta
Flammentöpfe Cotto Flammentöpfe Cotto
Flammentöpfe Tavola Flammentöpfe Tavola
Flammentopf-Miete Flammentopf-Miete
Versandkosten Versandkosten
Abhollager Abhollager
Zahlungsarten Zahlungsarten
Bestellvorgang Bestellvorgang
AGB AGB
Widerrufsbelehrung Widerrufsbelehrung
Datenschutz Datenschutz
Impressum Impressum
Kontakt Kontakt
abstand
Versand

        über 10 kg gratis Versand nach Österreich und Deutschland

Euro-Label

        Guetezeichen
 

        Trustmark

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Flammentöpfe Impruneta

Die dekorativen Flammentöpfe Impruneta werden in einem aufwendigen Verfahren in Handarbeit nach unseren zeitlosen Design-Entwürfen aus dem weltberühmten Impruneta Terrakotta in der Toskana gefertigt. Diese exklusiven, hochwertigen Produkte bezaubern durch ihr mediterranes Flair und ihre einzigartige Funktion. Sie dienen als Gefäße für unsere wiederbefüllbaren Sicherheits-Brenndosen Isoflame zur Verbrennung von flüssigem Bioethanol.

Da Bioethanol geruchsneutral, rauch- und rußfrei verbrennt, können die Flammentöpfe Impruneta sowohl im Freien als auch indoor verwendet werden. Die Handhabung ist dabei einfach, sauber und sicher. Die Brenndose Isoflame ist mit einer feuerfesten Wolle ausgekleidet, die etwa 750 ml Bioethanol bindet. Da somit kein Bioethanol austreten kann, selbst wenn der Flammentopf einmal umkippen sollte, erhöht sie die Sicherheit im Gebrauch entscheidend. Außerdem transportiert sie das Bioethanol an die Oberfläche der Brenndose und sorgt so für ein gleichmäßiges, schönes Flammenbild. Nebenbei verringert sie den Brennstoffverbrauch und verlängert daher die Brenndauer.

Einfach die mitgelieferte Brenndose mit flüssigem Bioethanol befüllen, in den Flammentopf stellen und entzünden. Es entsteht sofort das einmalige Flammenbild mit einer Flammenhöhe von etwa 30 cm und einer Brenndauer von bis zu 3,5 Stunden. Durch Auflegen des mitgelieferten Löschdeckels kann die Flamme vorzeitig gelöscht werden.

Bioethanol, auch Bioalkohol genannt, ist ein biologischer Naturbrennstoff, der durch Vergärung nachwachsender biologischer Rohstoffe (vor allem Getreide, Mais oder Zuckerrüben) und anschließender Destillation gewonnen wird. Da Bioethanol prinzipiell Alkohol ist und somit der Alkoholsteuer unterliegen würde, wird es durch Zugabe von Bitterstoffen vergällt, also für den menschlichen Verzehr ungenießbar gemacht. Bei seiner Verbrennung entstehen lediglich Wasserdampf und Kohlendioxid (vergleichbar mit dem menschlichen Atem). Der Kohlendioxidanteil, der beim Verbrennen des Bioethanols entsteht, entspricht in etwa dem, den die für seine Gewinnung benötigten Pflanzen im Laufe ihres Wachstums aus der Atmosphäre gebunden haben (CO2-neutral). Unser hochwertiges, natürliches Bioethanol verbrennt gesundheitlich unbedenklich und rückstandsfrei, ohne Rauch und Ruß, mit einer angenehm gelb leuchtenden Flamme.
 
Vor den Toren von Florenz, mitten im Herzen der Toskana liegt das Städtchen Impruneta, das seit der Antike berühmt für seine hochwertige Tonerde ist. Schon die Etrusker und später die Römer schätzten die "Terra di Impruneta", die besonders reich an wertvollen Mineralien und Eisen ist, und fertigten daraus Ihre Tongefäße - eine Handwerkstradition, die sich bis zum heutigen Tage erhalten hat.

Ihre weltweit einzigartige mineralogische Zusammensetzung verleiht dem fertigen Produkt außerordentliche Eigenschaften, wie mechanische Festigkeit, sehr geringe Wasseraufnahme sowie hohe Widerstandsfähigkeit gegen Frost und sonstige klimatische Einflüsse. Die charakteristische warme Färbung voller Farbnuancen mit den unregelmäßigen Graumelierungen und die langsam entstehende Patina betonen die Besonderheit dieser hochwertigen Erzeugnisse.

Bei der Verarbeitung wird die Erde zunächst fein gemahlen und mit Wasser geknetet. Für die Sorten muschio, vinaccia und lava werden hierbei spezielle Farbpigmente hinzugefügt, die Flammentöpfe piombo werden erst nach dem Brennen eingefärbt. Danach wird der Ton in aufwendiger Handarbeit in Formen modelliert. Nach langsamer Trocknung, bei der der Lehm bis zu 10% seiner Masse verliert, werden die Töpfe bei hoher Temperatur von über 1000° C im Feuer gebrannt und nach dem Abkühlen in Wasser getaucht. Dies bewirkt eine extreme Verdichtung des Materials, bei der die Poren geschlossen werden. Die Wasseraufnahme des Tons ist deshalb äußerst gering, wodurch die lange Haltbarkeit und hohe Resistenz gegen Frost und salzhaltige Luft erreicht wird. Leichte Unebenheiten an Kanten und Oberflächen sowie geringfügige Abweichungen in Größe und Gewicht der Produkte sind das Resultat reinster Handarbeit und machen jedes Stück zu einem Unikat.

Die nicht auf Massenproduktion zielende Manufaktur in Kombination mit der einzigartigen Beschaffenheit des Rohstoffes bürgt für die hohe Qualität unserer exklusiven Produkte, welche wir mit unserem Siegel garantieren.



Erleben Sie unvergessliche, romantische Stunden im Lichte edler Flammentöpfe, oder setzen Sie auffallende Akzente bei Ihren Veranstaltungen und Events.
 

 zum Shop
 


Download als PDF:

Kostenlose Software zum Öffnen einer PDF-Datei:

copyright
     © Flammentopf e.U.
bottom_right

       Friedrich von Schiller, dt. Dichter, 1759 – 1805

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail